Lederarten, Gerben und Färben

Ich verarbeite drei Arten von Leder:

  • Blanklederhälse sind für Gürtel, feste Taschen und Ranzen. Es ist glatt in der Oberfläche und wird in einer Stärke von 2,2–2,4 mm verarbeitet.
  • gewalkte Hälse sind narbig und das Leder ist griffig, es ist ebenfalls 2,2–2,4 mm stark.
    Dies verwenden wir z.B. für Kollegmappen, Aktentaschen und Fototaschen.
  • Rindleder ist ein sehr geschmeidiges, griffiges, ca.1,4 mm starkes Leder und wird verwandt für Beutel, Hirtentaschen und Rucksäcke.

Pflanzlichen Gerbstoffen

Ich verwende ausschließlich Leder aus einer kleinen Gerberei, die seit Generationen im Schwarzwald mit pflanzlichen Gerbstoffen (Eiche, Kastanie, Mimosarinde und Quebrachholz) und mit natürlichen Fetten arbeitet.

Dieses Leder enthält keine Schwermetalle oder Formaldehyd oder andere organische Lösungsmittel.

Färbung

Die Färbung wird mit hochwertigem, schwermetallfreiem Farbstoff während des Gerbprozesses eingebracht. Die Lederoberfläche bleibt wie sie ist und wird nicht künstlich überdeckt.

Die Eigenheit des Leders bleibt sicht- und fühlbar erhalten, es ist ‘wie gewachsen’, mal narbiger oder glatter. Pflanzlich gegerbtes Leder ist wohlriechend, ausgesprochen hautfreundlich und bei guter Pflege nahezu unverwüstlich.