Rund ums Leder

Hier zeige ich euch das Lederhandwerk und die von mir bevorzugten Lederarten.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, frei nach dem Motto
„Ich will nicht das, was jeder hat“

Alle Lederwaren werden aus ausgesuchten besten Ledern in ausschließlicher Handarbeit von mir mit viel Herzblut hergestellt.
Alle Punzierungen sind reine Handarbeit ohne Verwendung von Matrizen.

Da es sich hier nicht um Massenware handelt nimmt die Fertigung Zeit in Anspruch,
was bei der Bestellung bitte zu berücksichtigen ist.
Die meisten Produkte sind Unikate nach individuellem Kundenwunsch punziert, genäht und gefärbt.

Welche Lederarten verwenden wir Hauptsächlich ?

Ungeachtet der Tierart unterscheidet man folgende gängige Ledertypen:

  • Anilinleder: mit löslichen Farbstoffen transparent eingefärbtes Leder.
  • Blankleder: Rindsleder, das durch die Art der Gerbung besonders steif und fest ist.
  • Glattleder: Lederarten, deren Narbenseite nach außen verarbeitet ist.
  • Nappaleder: Weiches Glattleder. Meist wird der Begriff Nappa als Qualitätsmerkmal benutzt.
  • Nubukleder: Leder, das auf der glatten Narbenseite leicht angeschliffen wurde und so eine samtige Oberfläche erhalten hat.
  • Offenporiges Leder: Unbehandelte Glattleder und alle Raulederarten sind offenporig. Das heißt, Feuchtigkeit kann leichter eindringen.
  • Rauleder: Alle Leder, deren Oberfläche angeschliffen wurde. Dazu gehören Nubuk-Leder und Veloursleder.
  • Veloursleder: Rauleder aus der dem Fleisch zugewandten Seite der Tierhaut.